Hundegeruch beseitigen & neutralisieren ohne Rückstände

Hundegeruch beseitigen und neutralisieren

Unsere geliebten Vierbeiner können für eine Vielzahl an unangenehmen Gerüchen verantwortlich sein.

Dass Tiere eben anders riechen als wir Menschen, leuchtet ein. Auch dass unseren behaarten Kompagnons ab und zu ein Malheur passiert, lässt sich nicht ganz verhindern. Wichtig ist, dass wir damit umzugehen verstehen und die richtigen Vorkehrungen treffen, um schnell handeln zu können.

Hundegeruch beseitigen und neutralisieren

Lesen Sie auch diese Beiträge

> 5 tolle Ideen gegen Langeweile beim Hund…

> Richtige Fellpflege: darauf kommt es an…

> Hundebetten – diese Modelle sind ihre Geld wert…

Werfen wir im Folgenden einen Blick auf die typischen Fragen in puncto Hundegeruch…

Hundegeruch neutralisieren & entfernen

Die Ursachen von typischem Hundegeruch

Neben den eher gängigen störenden Gerüchen wie Uringeruch oder Geruch von Erbrochenem verteilen viele Hunde, was vielen Hundebesitzern gar nicht bewusst ist, ein Sekret über die in den Pfoten der Tiere befindliche Pfotendrüsen.

Je nach Hunderasse kann es dabei zu den typischen Hundegerüchen, die man in Wohnungen kennt, kommen. Auch in Fahrzeugpolstern setzt sich oftmals Hundesekret, das über Fell oder Speichel der Hunde abgegeben wird, fest.

Vorsicht: versucht man diese Rückstände mit Hilfe von handelsüblichen Reinigungsmitteln und Wasser zu reinigen, vermischt sich das Sekret mit der Reinigung und es kommt durch die Feuchtigkeit zu einer Betonung des typischen Hundegeruches.

Wen dieser Hundegeruch stört, für den gibt es eine effektive und milde Methode, diese Gerüche und die Geruchsursache porentief zu beseitigen…

Störenden Hundegeruch restlos entfernen

Für das Eliminieren von organischen Gerüchen ist das umweltverträgliche Verfahren der bakteriellen Desodorierung „BactoDes®“ (gezieltes eliminieren unerwünschter Gerüche mit Produkten, die auf Basis der BactoDes®-Mikroben-Technologie funktionieren) sehr beliebt geworden

> HIER gelangen Sie direkt zum Anbieter…

Dieses Verfahren wurde einfach von Mutter Natur „kopiert“ und funktioniert auch genauso natürlich. Organische Rückstände oder Reststoffe werden einfach mittels natürlicher Mikroorganismen abgebaut. Daher ist dieses Verfahren bei sachgerechter Anwendung auch absolut unschädlich für Mensch und Tier.

Überall in der Natur finden sich unzählige nützliche Bakterien, natürlich auch an uns und in uns Menschen – ohne Mikroorganismen wäre unser Leben gar nicht erst möglich – und jede einzelne Art von Bakterie hat auch ihre Aufgabe in unserem Ökosystem.

Wie funktioniert die Geruchsvernichtung genau?

Um diese Funktionsweise der BactoDes®-Reinigung genauer darzustellen, nehmen wir jetzt einfach den müffelnden Hundeurin oder das Erbrochene vom Hund, als Beispiel. Diese wurden in unserem Beispiel direkt auf Teppich, Sofa oder in Fliesenfugen abgegeben und konnten auch dort mit viel Zeit tief in den Untergrund einziehen.

Nun können wir ja die betroffene Oberfläche auf jede erdenkliche Art reinigen. Mit viel Wasser und allen möglichen Reinigungsmitteln – der Geruch würde auch immer wieder zurückkommen. Warum? Weil der organische Urin oder das Erbrochene so tief in Polster, Teppich oder Fliesenfuge einziehen konnte und ein herkömmliches Reinigungsmittel jedoch weder die tief eingesogenen Rückstände dieser Verschmutzungen aus den Untergründen reinigen noch entfernen können.

Was eingesickert ist, ist nun mal mit herkömmlichen Mitteln nicht mehr entfernbar. Auch das regelmäßige Versprühen von irgendwelchen Duftsprays, um Gerüche zu überdecken nützen auf Dauer nicht weiter.

Wer so nicht weiter reinigen möchte und den Geruch nicht nur überdecken, sondern auch die Geruchsursache, also den eingesickerten Urin oder das Erbrochene, nachhaltig, dauerhaft und porentief aus der porösen Oberfläche entfernt haben will, hat nur eine Möglichkeit:

Er braucht die Natur! Mikroben sind die einzige Möglichkeit, wenn es darum geht, nicht nur den zu säubernden Untergrund zu durchnässen, sondern dort in die Tiefe des Polsters, Teppichs oder in der Fliesenfuge usw. einzudringen und die Geruchsursache – in diesem Fall den Hundeurin – direkt anzugreifen und porentief zu beseitigen. (Selbsttätige Reinigung kann man diesen Vorgang nennen, weil mechanisch nicht nachgeholfen werden muss.)

Die Alternative zur Chemie-Keule

Dazu benötigen wir also keine Chemie-Keule, die weder umweltverträglich, noch für uns oder unsere geliebten Vierbeiner empfehlenswert wäre.

Diese speziellen, zur Geruchseliminierung gezüchteten (und sogenannten) „BactoDes®-Mikroben“ ernähren sich quasi von der müffelnden Geruchsursache und zersetzen diese damit restlos. Ist die Geruchsursache beseitigt, bleibt auch tief im Untergrund nichts zurück was noch irgendwie schlecht riechen könnte. Nur ein solches Verfahren hat den Titel »Geruchskiller« wirklich verdient.

Behandlung mit BactoDes®-Mikroben

Es ist natürlich unbedingt erforderlich, dass die BactoDes®-Mikroben mindestens genauso tief wie der Hundeurin in den Untergrund gelangen. Anderenfalls ist es den Mikroben natürlich nicht möglich den gesamten eingezogenen Urin vollständig zu zersetzen und den Geruch damit zu vernichten.

Um das Einziehen zu realisieren gibt es ein, speziell für diesen Zweck entwickeltes, flüssiges Konzentrat das Millionen dieser haltbaren BactoDes®-Mikroben pro Milliliter beinhaltet.

  • Bei der Anwendung wird das Konzentrat mit Wasser gemischt und muss möglichst tief in den Untergrund einsickern.
  • Der Untergrund muss vollständig getränkt und über mindestens 24 Stunden – besser 48 Stunden – feucht gehalten werden.
  • Da es sich bei den BactoDes®-Mikroben um echte lebendige Bakterien handelt, welche selbsttätig arbeiten, muss eine Mindesttemperatur für die Anwendung eingehalten werden. Diese wird mit mindestens 15°C, besser 20°C angegeben.

Sie möchten das Verfahren selbst testen? > HIER gelangen Sie direkt zum Anbieter…